Feuerwehrübung mit der Schadstoffgruppe Neulengbach

Der Schwerpunkt der Feuerwehrübung im Oktober lag bei Schadstoffen und Menschenrettung. Neben den Ollersbacher Florianis nahm auch die Schadstoffgruppe Neulengbach an der Übung teil.

Übungsannahme war, dass eine Person beim unsachgemäßen Hantieren mit Gefahrgütern einen Behältern beschädigt hatte und dabei ein unbekannter, gefährlicher Stoff austrete. Bei der Erkundung des Übungsleiters stellte sich noch heraus, dass noch eine Person im Übungsobjekt vermisst wird. Der erste Rettungstrupp wurde unverzüglich mit der Suche und Rettung der vermissten Person beauftragt.

Innerhalb kürzester Zeit konnte ein etwas stämmigerer, bewusstloser Mann in der Nähe von mehreren Gefahrgutkanister gefunden werden. Dieser wurde schnellstmöglichst aus dem Gefahrenbereich gebracht. Die eintreffenden Einheiten der Schadstoffgruppe wurden vom Übungsleiter beauftragt, die teilweise undichten Gefahrgutkanister sicherzustellen und einen Dekoplatz aufzubauen, um die eingesetzte Mannschaft und Gerätschaften zu dekontaminieren.

Nachdem das Übungsszenario mit Bravour gemeistert wurde, gab es für alle Übungsteilnehmer eine kleine Stärkung im Feuerwehrhaus.
Besonders bedanken möchten wir uns bei der Familie Karner für das zur Verfügung stellen des Übungsobjektes, und bei den Damen für die anschließende Verpflegung.